19. Kamptaltrophy in Langenlois am 26. März 2010

2. Rennen der Saison - Aprilwetter störte den Bewerb nicht - Sonne + Wolken -
nicht die schon öfter dagewesene Kälte der frühmorgendlichen Themperaturen
(Startzeit diesmal - Veranstalter sei Dank!) - erst ab 14uhr für die U17

erstes Rennen der Saison für
Frühstück David im Niederösterreichcup und das gleich mit allen österreichischen "Größen" der U17 + internationaler Elitebeteiligung. Nach Kettenproblemen beim Rennen ist Platz 35 ein Achtungserfolg.

In der Klasse U15 war der SU-ETG mit dem stärksten Team vertreten:
Teilnehmer aus ganz Österreich + Ungarn + Tschechien + Slowakei + Deutschland
waren angetreten 
Reisenbauer Florian - Platz 11 , Polleros Marcel - Platz 16 + Gamperl Dominik - Platz 22
sowie Reisenbauer Julia - Platz 7 bei den U15w
boten eine manschaftlich gute Leistung

Als unschlagbar erwies sich Markon Judith in der Klasse U13 mit 15 Minuten 21 Sekunden bei einer Strecke von 5.200m; Nur eine czechische  Athletin konnte sich zwischen ihr und 
Reisenbauer Elisabeth, welche den 3. Platz erreichte, schieben.
Ein erfreulicher Doppelerfolg    
 
Großes Pech hatte Zachs Sebastian, welcher durch einen unverschuldeten Sturz, einen Stockerlplatz vergab. Wir sind auf die nächsten Rennen gespannt        

In der U11 erreichte Gamperl Phillip den erfreulichen 8. Platz bei starker niederösterreichíscher Beteiligung und Verzweiflung der Betreuer ("......schalten !!  schalten  !!..........")

Bei den U9-Racern entschloss sich Zachs Raphael; nach längeren Debatten mit den Betreuern, die taktischen Tipps der älteren Fahrer zu akzeptieren und bikte auf den
1. Platz mit 6 Minuten 58 Sekunden