Zum 2. Mal in diesem Jahr war in  GRAZ STATTEGG MTB MARATHON am 22.8. 2009 für die Kids !
Diesmal war kein Technikparcour sondern nur ein XC Rennen am Programm. Insgesamt 150 Teilnehmer gingen an den Start. Wie fast jedes Jahr schwüles Wetter mit beginnenden dunklen Wolken vom Schöckl her kommend, die sich mit Ende des U15 Rennes auf die U17 Fahrer als stürmisches Sommergewitter entlud. Die Staffelbewerbe fielen daher aus.
Mit einer kleineren, aber feinen, Gruppe waren wir wieder vertreten.

Den Beginn machte GAMPERL Philipp U9  - bei 24 "jungen Racern" stand Fipsi in der ersten Reihe - in einem höllischen Tempo gings los; an 5. Stelle liegend, konnte er die Angriffe seiner Kontrahenten lange abwehren. In der 3. und letzten Runde mußte er sich schließlich mit dem 8. Platz zufrieden geben.

In der U11 hatte REISENBAUER Elisabeth ihren Einsatz. 10 Mädchen neben 18 Burschen gingen an den Start. 8 lange Runden dauerte das Rennen - lange Zeit lag Elisabeth an 2. Stelle. In der 7. Runde gelang es Veronika (DT Swiss) sie bei einem Überrundungsmanöver zu überholen, und sich abzusetzen. Elisabeth erfuhr mit einer Runde Rückstand (nur 6 Burschen blieben in der selben Runde !!) auf Platz 3.

Unser U13 Team bestand diesmal aus 3 Fahrern:
MARKON Judith hatte in dieser Saison durch konstante Leistung aufgezeigt. Als jüngste der 4. Fahrerinnen ging sie in einem europäischen Feld an den Start (1x Deutschland, 1x Ungarn, 2x Österrreich). Lange Steigungen mit drückender Hitze zeichnete dieses Rennen aus.
Aber wie aus den Vorrennen zeigte sie auf: 2. Platz.
Bei den Burschen ging es wieder einmal zur Sache! Nach dem knappen XC Sieg in Kirchschlag durch Marc Ortner, dem Führenden der Cupwertung NÖ / Trek wollte es POLLEROS Marcel wissen und attackierte von Beginn weg. Marc an seinem Hinterrad. Keiner der beiden Athleten konnte sich absetzten. 6 "heiße" Runden  waren zu absolvieren.
Die Entscheidung fiel durch einen technischen Defekt - "Patschen" Vorderrad - bei Marcel in der Mitte des Rennens zugunsten von Marc. Durch die sportliche Fairness von Dave und Mario Ortner war ein Vorderrad schnell organisiert, und Marcel konnte weiter fahren. Beim nächsten Anstieg blockierte jedoch das Vorderrad - sodass nur mehr ein Aushängen der Vorderbremse half.
Mit halb funktionierendem Rad schaffte es Marcel auf den 3. Platz mit knapp 2 Minuten Vorsprung auf den 4. Ein großartige Leistung!
Von Beginn des Rennens weg  wollte REISENBAUER Florian sich an das Duo Marc und Marcel anhängen. Sein Abstand blieb nach der 1. Runde mit ~ 30 Sekunden stabil. Mit Zurückfallen seines Teamkollegen Marcel versuchte er noch beherzt Zeit gut zu machen. Marc kontrollierte das Rennen bis zum Schluss und siegte. Florian erreichte den  2. Platz. Von den 11 gestarteten Burschen erreichten 10 das Ziel und 4 Fahrer blieben in der selben Runde.

3 Starter in der U15 gaben ihr Bestes!
REISENBAUER Julia absolvierte 4 Runden der selektiven Strecke. Mehrmals Absteigen und das Rad schieben waren notwendig in den steilen Auffahrten. Sichtlich erleichtert beendete sie am 4. Platz das Rennnen.
Bei den Boys gingen 14 Fahrer ins Rennen. In der ersten Runde konnte sich MARKON Thomas an die Spitze setzten. Beim Downhill wurde er jedoch überholt. Eine 3er Gruppe setzte sich ab. Thomas versuchte an den 3. heranzukommen. Zuletzt waren es knapp eine Minute, die ihn vom Podestplatz trennte. Bei reifer Leistung freute er sich doch über seinen erkämpften 4. Platz.
GAMPERL Dominik gelang ein guter Start. Lange Anstiege auf schwierigem Gelände so sehen seine Lieblingsstrecken aus! So sieht die Strecke in Graz aus!
In seinem ersten Jahr in der U15 gelang es ihm als 2. bester 1996 Geborener auf den 9. Gesamtrang zu fahren.

Am Sonntag den 23.8. gings für die Herren  zur Sache:

    

mit einem erfreulichen 2. Platz durch den Lienzer LAKATA Alban
bei den Herren





Für unserer Fahrer vom SU ETG war es wieder ein Rennen der  



Small Strecke 35km - 1309hm - über 300 Teilnehmer - mit technisch schwierigen Up´s + Down´s:
In der Altersklasse 1 fuhr gewohnt souverän Up-Hill + etwas verhaltener Down- Hill
ORNTER Bernhard - 1:48:28,2 Gesamtzeit
(Gesamtrang: 19, Rang in der Altersklasse: 8)

In der Altersklasse 3 gelang wieder ein hervorragendes Ergebnis
MARKON Josef  - 1:52:52,0
(Geamtrang 30, Rang in der Altersklasse: 8)
mit im Rennen - und bei Abfahrten durch "Absteiger" behindert
GAMPERL Ernst - 2:24:50,4
(Gesamtrang: 134, Rang in der Altersklasse: 30)